Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Hinweis zur Datenschutzerklärung

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung der Anfrage gelöscht. 

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Vertrag für eine BBQ-Bulls Veranstaltung

BBQ-Bulls Grill-Akademie, BBQ-Bulls Grill-Show, BBQ-Bulls Grill-Catering

Zwischen BBQ-Bulls und Auftraggeber wird im Vorfeld der Veranstaltung ein Vertrag geschlossen, welcher mit Unterschrift beider Parteien rechtskräftig wird. Der Vertrag enthält die vereinbarten Angaben zum Vertragspartner, Art der Veranstaltung, Leistungsumfang der BBQ-Bulls, Datum und Zeitangaben zur Grill-Veranstaltung, Veranstaltungsort, eine Auflistung aller zu bezahlenden Posten mit Netto- bzw. Bruttobetrag und geltender Mehrwertsteuer. Services und Leistungen, welche durch den Kunden von BBQ-Bulls gefordert werden, jedoch nicht vertraglich vereinbart sind, können zusätzlich in Rechnung gestellt werden. Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Die Anzahl der im Vertrag vereinbarten Gäste ist bindend. Erscheinen mehr Personen zur Veranstaltung als gemeldet, kann BBQ-Bulls nicht für ausreichende Verköstigung durch Speisen/Getränke und Gedecke garantieren. Eventuelle Mehrleistungen durch ungenaue Angaben müssen gesondert berechnet werden.

 

 

 

2. Veranstaltungsort außer Haus

Der Auftraggeber/Kunde stellt für Veranstaltungen außer Haus für die Dauer der Veranstaltung und Vorbereitung für selbige eine ebenerdige Fläche mit festem Untergrund in einer Größe von 4 x 6 Meter, sowie einen Lichtstrom- und Wasseranschluss unentgeltlich zur Verfügung. Es wird ferner eine kostenfreie Parkmöglichkeit benötigt, die über einen barrierefreien Zugang zum Veranstaltungsplatz mit einer Länge von maximal 30 m und einer Breite von mindestens 1,5 m verfügt. Behördliche Genehmigungen müssen vom Auftraggeber eingeholt und organisiert werden. Jeglicher Abfall, welcher während der Vorbereitung, der eigentlichen Veranstaltung und der Nachbereitung anfällt, verbleibt beim Kunden und ist von diesem fachgerecht zu entsorgen.

 

2.a. Sofern nicht anders vereinbart, werden die Mitarbeiter der BBQ-Bulls ausschließlich als Grillmeister und zur Herausgabe der Speisen fungieren. Es findet keine weitere Leistung wie etwa Kellnerservice statt.

 

2.b. Werden vom Auftraggeber für die Grillveranstaltung Geschirr und Besteck gebucht, so gilt diese Leistung ausschließlich für den Zeitraum der Veranstaltung. Werden die Gedecke darüber hinaus benötigt, können diese gemietet werden. Siehe hierfür Punkt 5. der BBQ-Bulls AGB.

 

2.c. Werden zur Speisenzubereitung Holzkohlegrills oder Smoker verwendet, stellt der Auftraggeber unentgeltlich eine feuerfeste Feuerschale für Holzkohlereste zur Verfügung und entsorgt diese später selbstständig.

 

2.d. Speisereste verbleiben beim Kunden, siehe hierzu Punkt 4.a. und Punkt 5 der BBQ-Bulls AGB. Der Kunde ist nach Entgegennahme der Essensreste selbstständig für die Kühlung und Verarbeitung/Verzehr in einem angemessenen Zeitraum verantwortlich.

 

 

 

3. Veranstaltungen am Standort der BBQ-Bulls am Flugplatz Schönhagen

Wir bieten dem Kunden die Möglichkeit, Veranstaltungen mit BBQ-Bulls im Standort Haus 1, Flugplatz Schönhagen, 14959 Trebbin abzuhalten. Hierfür bedarf es der vorangegangenen schriftlichen Vereinbarung im Vertrag. Im Vertrag festgehalten werden neben Zeitangaben zum Ablauf der Feier auch der Umfang der gebuchten Räumlichkeiten und Ausstattung. Es fällt eine Nutzungsgebühr an, welche abhängig vom gebuchten Umfang ist und somit variieren kann.

 

3. a. Der Nutzung des Elly-Beinhorn-Festsaals des Flugplatz Schönhagen bedarf es der vorangegangenen schriftlichen Vereinbarung im Vertrag. Es fällt eine zusätzliche Miete hierfür an, welche vom Kunden getragen wird. Die Organisation dieser Buchung erfolgt über die Verwaltung des Flugplatz Schönhagen.

 

3. b. Im gesamten Innenbereich der Räume des BBQ-Bulls Standorts gilt Rauchverbot. Gäste können an ausgewiesenen Stellen im Außenbereich rauchen, hierfür sind bereitgestellte Aschenbecher zu verwenden.

 

3. c. Für Gäste sind ausschließlich die Besuchertoiletten und die Wickelstation im Haus 1 zu benutzen, welche über die Eingangshalle zu erreichen sind. Die Privaträume wie Küche oder Büro sind Kunden nicht zugänglich.

 

3. d. Wir behalten uns das Recht vor, für mutwillige oder unbeabsichtigte Zerstörung oder Beschädigungen durch Gäste des Inventars bzw. des Innen- und Außenbereiches Regressansprüche an den Verursacher zu stellen.

 

3.e. Die Dauer der Veranstaltung ist vertraglich festgelegt. Ein zeitlicher Mehraufwand und somit zusätzliche Buchung von Servicepersonal kann nachträglich in Rechnung gestellt werden.

 

3.f. Der Kunde erhält die Möglichkeit, Speisereste unentgeltlich in Einweg-Geschirr mitzunehmen. Der Kunde ist nach Entgegennahme der Essensreste selbstständig für die Kühlung und Verarbeitung/Verzehr in einem angemessenen Zeitraum verantwortlich.

 

3.g. In der Regel befindet sich bei Veranstaltungen im Hause der BBQ-Bulls der Grill-Stand (Pavillon, Grills, Equipment) zur Zubereitung der Speisen im Außenbereich der Lokalität am Flugplatz Haus 1, 14959 Trebbin; beispielsweise auf der Terrasse. Bei Schlechtwetter und schlechten Sichtverhältnissen für Grillmeister und Gäste obliegt es der Entscheidung der Mitarbeiter von BBQ-Bulls, Speisen in der Küche der Lokalität zuzubereiten. Ebenso, wenn die Zubereitung von Speisen durch verschiedene Umstände im Außenbereich erschwert würde oder Speisen auskühlen und nicht warm serviert werden können. Gäste haben keinen Zutritt zur Küche.

 

 

 

4. Umfang des Caterings am Tag der Veranstaltung

BBQ-Bulls berechnet den Umfang der zubereiteten Speisen und Getränke nach Anzahl der Gäste, Art und Auswahl der Speisen und Getränke, so dass diese für alle Gäste ausreichen. Erscheinen mehr Personen zur Veranstaltung als gemeldet, kann BBQ-Bulls nicht für ausreichende Verköstigung durch Speisen, Getränke und Gedecke garantieren. Wird das Angebot einzelner Speisen oder Getränke unüblich häufig von Veranstaltungsgästen in Anspruch genommen und ist dies im Vorhinein nicht vom Auftraggeber mitgeteilt worden, kann BBQ-Bulls nicht für eine ausreichende Menge garantieren.

 

4.a. Bei Veranstaltungen außer Haus verbleiben die Speisereste beim Kunden. Hierfür stellt der Kunde ausreichend große Behälter zur Verfügung, in welche die Mitarbeiter der BBQ-Bulls Speisereste umfüllen können. Zur Leihgabe von Geschirr bzw. Überlassen von nicht wiederverwendbarem Geschirr siehe Punkt 5 der BBQ-Bulls AGB.

 

4.b. Für Veranstaltungen außer Haus gilt, die Nachspeise wird, sofern nicht anders vereinbart, im Anschluss an den Hauptgang angeboten. Ist die Resonanz der Gäste auf das Angebot so schwach, dass die Nachspeise nicht komplett verzehrt wird, verbleiben die Reste der Nachspeise ebenfalls beim Kunden um zu einem späteren Zeitpunkt von den Gästen verzehrt werden zu können. BBQ-Bulls ist nicht verpflichtet, sich bis zum Ende der Veranstaltung oder bis alle Speisen verzehrt wurden am vereinbarten Veranstaltungsort aufzuhalten. BBQ-Bulls stellt dem Kunden die Nachspeise zur späteren Selbstbedienung zur Verfügung, hierfür stellt der Kunde einen Tisch oder Vergleichbares zur Verfügung. Siehe hierzu Punkt 5 der BBQ-Bulls AGB.

 

4.c. Wünscht der Kunde gesonderte Speisen oder Getränke, die nicht im regulären Cateringumfang enthalten sind, können zusätzliche Kosten für den Kunden entstehen. Hierüber wird der Kunde vor Vertragsunterzeichnung informiert.

 

 

 

5. Leihgabe von Speisebehälter nach der Veranstaltung bei Veranstaltungen außer Haus

Nach Veranstaltungsende verbleiben Speisereste beim Kunden. Kann dieser keine Behälter zum Umfüllen der Speisereste zur Verfügung stellen, erhält er die Möglichkeit, Geschirr und Behälter der BBQ-Bulls anzumieten oder Einweg-Geschirr zu kaufen.

 

5.a. Speisebehälter, Speisewärmer, Geschirr, Besteck, Gläser und Körbe können vom Kunden über einen Zeitraum von maximal 3 Tagen angemietet werden. Hierfür fallen pro Teil 0,50 Euro/pro Tag an. Der Kunde/Auftraggeber verpflichtet sich, geliehene Teile spätestens am 3. Tag nach Veranstaltung schadensfrei und gesäubert an die Firmenadresse der BBQ-Bulls zurückzubringen. Bei Verschmutzungen sind 2,00 Euro pro Teil fällig; bei Zerstörung oder Beschädigungen ist der Anschaffungspreis zu entrichten.

Gegen eine zusätzliche Gebühr (2x Anfahrtskosten + Servicepersonalpauschale) können geliehene Teile abgeholt werden. Der Kunde/Auftraggeber organisiert hierfür den Transport der Teile in unsere PKW.

 

5.a. Sollen nicht wieder verwendbare Teile (z.B. Einweg-Geschirr, Alu-Schalen) beim Kunden auf dessen Wunsch hin verbleiben, so werden diese gesondert in Rechnung gestellt.

 

 

 

6. Rechnungen und Zahlungen

Die im Vertrag angegebenen Daten und ausgewiesenen Preise sind bindend und Grundlage für eine Rechnung für die Veranstaltung, welche der Kunde vor der Veranstaltung erhält. In der Rechnung werden, bezugnehmend auf den Vertrag, alle Posten inkl. Netto- bzw. Bruttopreisen und geltender Mehrwertsteuer aufgeführt. Ferner enthält die Rechnung ein Zahlungsziel, welches i.d.R. 10 Tage vor Veranstaltung fällig und einzuhalten ist. Weiterer Absprachen zur Zahlung bedarf es der schriftlichen Vereinbarung.

 

6.a. Um BBQ-Bulls und dem Kunden für den geplanten Termin Planungssicherheit zu gewähren, erbittet BBQ-Bulls in den meisten Fällen vom Vertragspartner die Begleichung einer Reservierungsgebühr bzw. Anzahlung i.H.v. 250,00 Euro inkl. MwSt. Diese Zahlung wird als Anzahlung gesehen und auf der Endrechnung zur Veranstaltung abgezogen. Der Kunde erhält eine gesonderte Rechnung für die Reservierungsgebühr bzw. Anzahlung.

 

 

 

7. Zahlungsverzug/Schadenersatz

Erfüllt der Auftraggeber die Zahlungspflicht trotz zugegangener Rechnungen nicht, so ist BBQ-Bulls nicht in der Pflicht, verabredete Veranstaltungen auszuführen. BBQ-Bulls kann nicht erhaltene Zahlungen anmahnen und die Forderungen gegebenenfalls an ein Inkassounternehmen übergeben. Sofern die Anzahlung durch den Kunden nicht fristgerecht bezahlt wird, ist BBQ-Bulls nicht zu Leistung verpflichtet. Eventuelle Kosten und Ausfälle tragt der Auftraggeber.

 

 

 

8. Stornierungen

Der Vertrag ist durch den Kunden bis 10 Kalendertage vor Leistungstermin gegen eine Gebühr von 40% des vereinbarten Preises kündbar.  Ab dem 9 Kalendertag vor Veranstaltungstag werden 70% fällig. Bei Kündigung ab 48 Stunden vor Leistungstermin wird der volle Preis fällig. 

Bei höherer Gewalt beider Parteien, wie Tod des Auftraggeber, lebensbedrohlicher Erkrankungen einer von beiden Parteien, Streiks oder extreme Naturgewalten können beide Parteien vom Vertrag stornofrei zurücktreten. 

Bei gebuchten Grill-Akademien beträgt die maximale Anzahl der Kursteilnehmer 25. Werden 15 Teilnehmer nicht erreicht, kann die Veranstaltung abgesagt werden; ggf. unter Vereinbarung eines neuen Termins. 

BBQ-Bulls kann in besonderen Fällen das Menüangebot für die Seminare ändern, verpflichtet sich hierbei jedoch ein gleichwertiges Angebot zur Verfügung zu stellen.

 

 

 

 

9. Beanstandung

Beanstandungen können nur während der Veranstaltung geltend gemacht und anerkannt werden. Berechtigte Beanstandungen können je nach Art durch Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Vergütung reguliert werden. Die Beweislast für etwaige Mängel liegt ab Veranstaltungsbeginn beim Kunden. Dies gilt auch für vorab erfolgte Teilleistungen oder Teillieferungen.

 

 

 

10. Obligo/Gewährleistung

Sofern BBQ-Bulls ohne eigenes Verschulden an der Durchführung der vertraglichen Leistung gehindert werden, besteht kein Anrecht des Kunden auf Durchführung.

 

 

 

11. Schäden und Verlust

Gegenstände wie Grills, Zubehör, Geschirr etc. die durch den Kunden/Auftraggeber oder seine Gäste beschädigt oder als Verlust gemeldet werden, werden dem Auftraggeber gesondert Rechnung gestellt. Verursachte Schäden von BBQ-Bulls sind durch die Betriebshaftpflicht der R&V Versicherung entsprechend abgesichert.

 

 

 

12. Beeinträchtigungen durch Wetter

Bei Windstärken ab 25 Km/h kann BBQ-Bulls keine sichere Durchführung der Grill-Akademien, Grill-Shows und Grill-Catering garantieren. Durch starken Wind, Windböen, Sturm oder Orkan bestehen erhebliche Gefahren durch Funkenflug der Brennstoffe beim Gas- und Holzkohlegrill.

Für diesen Fall muss der Auftraggeber einen wettergeschützten Außenbereich zur Zubereitung und dem Servieren von Speisen anbieten. Andernfalls ist dem Auftraggeber bewusst, dass zubereitete und warm angebotene Speisen durch erheblichen Wind, Regen/Starkregen oder Schneefall auskühlen können und BBQ-Bulls somit kein Servieren von warmen Speisen garantieren kann. Bei erheblichen gegebenen Gefahren behält es sich BBQ-Bulls vor, die Vorbereitung und Zubereitung der Speisen durch einen Mitarbeiter abzubrechen.

 

 

 

13. Fotoaufnahmen

Zu eigenen Zwecken darf BBQ-Bulls auf den gebuchten Veranstaltungen Aufnahmen von firmeneigenen Grills, Equipment, zubereiteter Speisen und Mitarbeitern machen. Hierbei werden ohne Zustimmung keine Fotografien von Veranstaltungsgästen, Veranstaltungsort oder Gebäuden aufgenommen oder verwendet.

 

 

 

14. Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Aufträge werden generell unter Beachtung der Hygenie- und Infektionsverordnungen der Landes- sowie Bundes durchgeführt.

Stand 02 2021