Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hinweis zur Datenschutzerklärung

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


1. Vertrag für eine BBQ-Bulls Veranstaltung

BBQ-Bulls Grill-Akademie, BBQ-Bulls Grill-Show, BBQ-Bulls Grill-Catering


Grundlage ist ein schriftlicher Vertrag/Auftrag zwischen dem Kunden/Auftraggeber und BBQ-Bulls (Inhaber Steffen Gaspar). Aus diesem gehen Datum/Zeit, Umfang sowie Netto/Bruttopreis der durch BBQ-Bulls und dem Kunden zu erbringenden Leistungen hervor. Services und Leistungen die über den abgeschlossenen Vertrag vom Kunden gefordert werden, werden von BBQ-Bulls im Rahmen der Möglichkeiten erbracht und dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt. Nebenabreden bedürfen immer der Schriftform. Schriftliche Angebote sind ab Datum 3 Wochen freibleibend. Bei Auftragserteilung einer Grill-Veranstaltung die perspektivisch 6 Monate im Voraus gebucht werden ist eine Vorreservierungsgebühr von 250,-€ Netto zu leisten. Die Gebühr wird zur Veranstaltung verrechnet.


2. Obligo

Sofern BBQ-Bulls ohne eigenes Verschulden an der Durchführung der vertraglichen Leistung gehindert sind, besteht kein Anrecht des Kunden.


3. Beanstandung

Beanstandungen können nur während der Veranstaltung geltend gemacht und anerkannt werden. Berechtigte Beanstandungen können je nach Art durch Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Vergütung reguliert werden. Die Beweislast für etwaige Mängel liegt ab Veranstaltungsbeginn beim Kunden. Dies gilt auch für vorab erfolgte Teilleistungen oder Teillieferungen.


4. Veranstaltungsort

Alle erforderlichen Örtlichkeiten/ Stellflächen, sowie bei Bedarf Lichtstrom- und ein Wasseranschluss, stellt der Kunde unentgeltlich zur Verfügung. Behördliche Genehmigungen müssen vom Auftraggeber eingeholt und organisiert werden. Der Veranstaltungsort muss einen festen Untergrund und Ebenerdig sein. Der Kunde sorgt für eine freie Zufahrt zum Veranstaltungsplatz ohne Kosten und Behinderung. Dieser sollte nicht weiter als 30 Meter und eine Breite von mindestens 1,50 Meter haben. In der Regel benötigen wir ca. 30 qm. Anfallender Müll verbleibt beim Kunden vor Ort und muss fachgerecht entsorgt werden.

4.a

Wird vom Auftraggeber keine Servicekraft geordert, ist der Auftraggeber für das Abräumen selbst verantwortlich.

4.b

Bucht der Auftraggeber Geschirr, Besteck etc. so ist die Buchung der Leistung für die Zeit der Grillveranstaltung. Benötigt der Auftraggeber über die Zeit hinaus die Gedecke oder Bestecke so bedarf es eines Überlassungsvertrag für den gewünschten Zeitraum. Zusätzliche Kosten werden gesondert berechnet.

4.c

Bei Benutzung von Smoker oder Holzkohlegrill’s stellt der Auftraggeber unentgeltlich eine Feuerschale für Holzkohlereste zur Verfügung.

4.d

Laut Vertrag ist die vereinbarte Anzahl der gemeldeten Gäste bindend. Sind mehr Gäste zur Veranstaltung wie vertraglich vereinbart, kann BBQ-Bulls für nicht genügend Speisen und Gedecke garantieren. Eventuelle Mehrleistungen durch ungenaue Angaben müssen gesondert berechnet werden.


5. Überlassung/Leihgabe

Nach Veranstaltungsende kann dem Kunden/Auftraggeber Gegenstände, Schüsseln, Behälter, Chafing Dish (Speisewärmer) etc. zeitweise überlassen werden. Er verpflichtete sich diese binnen von 2 Tagen schadensfrei und gesäubert zurück zu geben. Etwaige Gegenforderungen können mit geliehenen Gegenständen nicht aufgerechnet werden.

5.a

Bedarf es einer Überlassung von Einweg-Alu-Schalen (verschiedene Größen) oder Teller/Geschirr/Besteck (Einweg) so werden diese gesondert berechnet.


6. Fotoaufnahmen

Zu eigenen Zwecken darf BBQ-Bulls auf den gebuchten Veranstaltungen Fotoaufnahmen vom BBQ-Bulls Equipment sowie Barbecue Speisen machen. Es werden keine Fotos von Personen, Gästen, Inventar oder Gebäuden gemacht.


7. Schäden/Verlust

Gegenstände wie Grill, Zubehör, Geschirr etc. die durch den Kunden/Auftraggeber oder seine Gäste beschädigt oder als Verlust gemeldet werden, werden dem Auftraggeber gesondert Rechnung gestellt. Verursachte Schäden von BBQ-Bulls sind durch die Betriebshaftpflicht der R&V Versicherung entsprechend abgesichert.


8. Zahlungen

Der Auftraggeber erhält eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesenen Netto/Bruttobetrag sowie der derzeit gesetzlich gültigen MwSt. Dem Auftragsumfang, Ort, Zeit sowie dem Zahlungsziel. Der vereinbarte Preis wird durch den Auftraggeber mit einer Anzahlung, 7 Werktage vor Leistungsbeginn, durch Überweisung, auf das im Vertrag genannte Konto überwiesen. Erfüllt der Auftraggeber die Zahlung nicht, so kann BBQ-Bulls für keinen Reibungsfreien Ablauf der Veranstaltung garantieren. Nebenabreden bedürfen der Schriftform.


9. Zahlungsverzug/Schadenersatz

Sofern die Anzahlung durch den Kunden nicht fristgerecht bezahlt wird, ist BBQ-Bulls nicht zu Leistung verpflichtet. Eventuelle Kosten und Ausfälle trägt der Auftraggeber.


10. Stornierungen

Der Vertrag ist durch den Kunden bis 10 Kalendertage vor Leistungstermin gegen eine Gebühr von 40% des vereinbarten Preises kündbar. Ab dem 9. Kalendertag werden 70% fällig. Bei Kündigung ab 48 Stunden vor Leistungstermin wird der volle Preis fällig. Bei höherer Gewalt beider Parteien, wie Tod, Lebensbedrohlichen Erkrankungen beider Parteien, Streiks oder extreme Naturgewalten können beide Parteien vom Vertrag stornofrei zurücktreten. Bei gebuchten Grill-Akademien ist die maximale Teilnehmerzahl 25. Werden 15 Teilnehmer nicht erreicht, kann die Veranstaltung abgesagt und ggf. ein neuer Termin vereinbart werden. BBQ-Bulls kann in besonderen Fällen das Menüangebot für die Seminare ändern, verpflichtet sich aber ein gleichwertiges Angebot zur Verfügung zu stellen.
Achtung!! Bei Windstärken ab 25 Km/h kann BBQ-Bulls keine sichere Durchführung der Grill-Akademien, Grill-Show's und Grill-Catering garantieren. Durch starken Wind, Windböen, Sturm oder Orkan besteht erhebliche Gefahren durch Funkenflug der Brennstoffe beim Gas- und Holzkohlegrill. Dem Auftraggeber ist bewusst das bei erheblichen Wind oder auch Regen/Starkregen die Speisen auskühlen sowie das Kredenzen der BBQ-Spezialitäten nicht mehr gewährleistet werden kann. In diesem Falle bedarf es der Klärung im Vorfeld um ggf. Alternative im Falle festzulegen. Bei erheblichen Gefahren, kann BBQ-Bulls die Veranstaltung sofort beenden.


Stand Januar 2019